Der intouchCONSULT Jahresrückblick auf 2021

Unser Jahresrückblick 2021

Liebe Leserinnen und Leser,

in den ruhigeren Tagen vor dem Jahreswechsel wird das vergangene Jahr 2021 reflektiert und vielleicht mit einem lachenden und weinenden Auge verabschiedet. Vieles in diesem Jahr war sehr positiv, auch wenn wir leider nicht alle Vorhaben aufgrund von Einschränkungen durch die Corona-Pandemie umsetzen konnten.

Deshalb möchte ich mich bei allen, die unsere studentische Unternehmensberatung in diesem Jahr trotz der äußeren Umstände, der teilweise komplizierten Regelungen und der Planungsunsicherheiten unterstützt haben, ganz herzlich bedanken. Durch Ihr Engagement und Ihre hilfreiche Mitarbeit konnten einige unvergessliche Veranstaltungen, lehrreiche Workshops und Vorträge sowie neue (teils digitale) Austauschformate stattfinden. Liebe Kooperationspartner*innen, Kurator*innen und Alumni: Dankeschön für Ihren Einsatz!

Ich möchte mich auch bei all unseren langjährigen, aber auch bei unseren neuen Kund*innen für das Vertrauen bedanken, das Sie uns in diesem Jahr entgegengebracht haben. Wir hoffen sehr, dass wir darauf aufbauen können. Ich hoffe sehr, dass Sie von unseren Beratungsleistungen weiterhin profitieren werden.

Mit Blick auf das neue Jahr 2022 sind wir sehr zuversichtlich, dass sich unsere Pläne verwirklichen lassen und wir geben unser Bestes im Umgang mit der aktuellen pandemischen Situation. Dennoch freuen wir uns sehr, das Winter-Arbeitskreistreffen unseres Dachverbands BDSU im Januar 2022 ausrichten zu dürfen. Unter Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts begrüßen wir Delegierte von 33 weiteren studentischen Unternehmensberatungen aus ganz Deutschland in Regensburg, um den Verband weiterzuentwickeln und auch die anstehende Mitgliederversammlung abzuhalten. Im Jahr 2022 wird es noch ein weiteres besonderes Event für intouchCONSULT e.V. geben. Unser 30-jähriges Bestehen, seit der Gründung 1992, planen wir mit einem außergewöhnlichen Jubiläumsfest zu feiern. Wir freuen uns schon heute darauf, dieses großartige Ereignis mit Ihnen zu feiern!

Im Namen von ganz intouchCONSULT e.V. wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie einen guten Start ins neue Jahr, viel Glück, Erfolg und vor allem, dass Sie gesund bleiben.

Mit herzlichen Grüßen

(Original-Unterschrift einfügen)

Benjamin Naurath | 1. Vorstand von intouchCONSULT e.V.

Das Jahr 2021 für den Verein

Das Jahr 2021 war wie schon 2020 geprägt durch die Pandemie. Dennoch haben wir im Verein das Beste daraus gemacht! Digitales Arbeiten und Teamtreffen sind für alle schon zur Gewohnheit geworden. Umso mehr freuten wir uns, als auch präsente Veranstaltungen möglich waren.  

Eine der ersten Veranstaltungen war unser Sommerfest, wo sich viele aus dem Verein nach drei digitalen Semestern zum ersten Mal außerhalb vom Computerbildschirm sahen. Dementsprechend groß war auch die Begeisterung. 

Darauf folgten weitere präsente Angebote. Unter anderem fand unser Semesterplanungstreffen, bei dem wir die Ziele für das kommende Semester festlegen, an der Universität statt. Es entwickelte sich eine ganz andere Teamdynamik als man sie online hätte erreichen können. Im Team erlangten wir die Überzeugung, dass wir das kommende Semester trotz aller Komplikationen meistern würden.  

Komplikationen traten tatsächlich auf,  als sich die Coronamaßnahmen verschärften und wir unsere Teamtreffen auf hybrid umstellen mussten. Doch auch das haben wir bewerkstelligt! 

Dennoch haben wir auch weiterhin, selbstverständlich im Einklang mit geltenden Regelungen, Social Events zur Stärkung der Motivation und Zusammengehörigkeit veranstaltet. Eine Aktion war ein gemeinsames Plätzchen backen in der Adventszeit, mit welchem wir ein Kinderkrankenhaus unterstützten. 

Für weitere und tiefere Einblicke in unseren Verein besuchen Sie uns gerne auf unserer Website oder auf unseren Social Media Kanälen.  

Die Vorbereitungen zum Arbeitskreistreffen  (AKT) 2022

Unser Dachverband, der Bund Deutscher Studentischer Unternehmensberatungen e.V., kurz BDSU, führt jedes halbe Jahr ein Arbeitskreistreffen zur nachhaltigen Verbesserung des Verbands und zum Austausch zwischen den einzelnen Mitgliedsberatungen aus ganz Deutschland. 

Im Januar 2022 hat intouch die Ehre, dieses Event auszurichten und dieses auch zu organisieren. Darunter fällt die Unterbringung, Organisation von Abendevents, Akquirierung von Sponsoren und die Betreuung der Teilnehmenden. 

Seit bereits einem Jahr sind wir mit der Vorbereitung beschäftigt und befinden uns seit drei Monaten auch in der „heißen“ Phase. In dem Core-Team von insgesamt neun iCler*innen sind wir tagtäglich dabei, das Arbeitskreistreffen bestmöglich ausrichten zu können. Doch dabei ist nicht nur das Team, sondern der komplette Verein mit involviert. Jedes einzelne Mitglied ist mit dabei, sei es in der Vorbereitung oder der Unterstützung während des Events. 

Doch die Pandemielage hält uns dabei in ihrem Bann. So mussten wir den Rahmen des Arbeitskreistreffens stark verkürzen, die Teilnehmendenzahl halbieren und das Programm nochmal neu ausarbeiten. Dennoch hat sich unser Team davon nicht einschüchtern lassen und ist immer noch genauso motiviert wie zum Tag eins, dieses Treffen unvergesslich zu gestalten. 

Projektvorstellung: Analyse von Verwaltungsprozessen

Für einen führenden und international agierenden Systemanbieter von Heiz- und Klimatechnik hat ein Projektteam bestehend aus vier studentischen Berater*innen eine Prozesslandschaft erstellt. Begonnen hat die Zusammenarbeit mit einem gemeinsamen Kick-Off, um nicht nur den Projektablauf zu besprechen, sondern gleichzeitig auch die jeweiligen Ansprechpartner*innen für die jeweiligen Prozessschritte zu identifizieren. Dies war elementar wichtig, da in der ersten Projektphase die innerbetrieblichen Geschäftsabläufe analysiert wurden. Dies wurde durch mehrere Interviews realisiert. Durch die vorherige Erstellung einer Vorlage zur Prozessaufnahme auf Basis von Excel wurde das strukturierte und detaillierte Vorgehen in den Interviews sichergestellt. Im zweiten Schritt wurden Optimierungspotentiale geprüft und mit dem Kunden besprochen, sodass anschließend die Modellierung der fertigen Prozesse mit BPMN 2.0 umgesetzt werden konnte. Das zur Situation des Kunden passende Modellierungstool hat das erfahrene Beratungsteam schnell gefunden und zusätzlich eine Anleitung mit Notationserklärung geschrieben und bereitgestellt. Auf besonderen Wunsch des Kunden hin wurde neben der grafischen Darstellung als modellierte Prozesse auch eine detaillierte ausformulierte Prozessbeschreibung erstellt, die die Einarbeitung von neuen Mitarbeitenden erleichtern soll.

In der dritten Projektphase wurde ein Benchmarking zu den Verwaltungsprozessen eines speziellen Anwendungsfall erstellt. Die Ist-Situation des Kunden wurde dabei qualitativ mit den Erkenntnissen anderer brancheninterner und -externer Unternehmen verglichen, sowie jeweilige Best Practises erfasst. Insbesondere wurde die jeweils genutzte Verwaltungssoftware sowie deren Möglichkeiten und Funktionen betrachtet. Die Informationen hierzu erlangte das Projektteam zum einen durch intensive Internetrecherche und zum anderen durch die Befragung von Expert*innen der Vergleichsunternehmen. In der letzten Projektphase hat das Projektteam aus den Erkenntnissen der ersten drei Projektschritte eine Handlungsempfehlung abgeleitet und dem Kunden mehrere konkrete strategische Ziele aufgezeigt, um die Umsetzung der dokumentierten Prozesse sicherzustellen, wichtige Daten zu seiner Geschäftstätigkeit zu erfassen und diese weiter zu skalieren, insbesondere im Kontext einer internationalen Expansionsstrategie. Die Handlungsempfehlung der studentischen Berater*innen enthielt einen umfangreichen Maßnahmenkatalog, der die Umsetzung der strategischen Ziele durch den Kunden erleichtert.

Der Kunde ist mit den Projektergebnissen sehr zufrieden gewesen. Dadurch, dass die Prozesse nun vollständig dokumentiert sind, können die Arbeitsabläufe in der Verwaltung verbessert und ein einheitliches Vorgehen an allen Standorten sichergestellt werden. Ebenso wird der Wissenstransfer und die Einarbeitung von neuen Mitarbeitenden vereinfacht und durch die klare Abgrenzung der Prozessschritte stehen nun die Verantwortlichkeiten fest, was (internen) Kommunikationsproblemen vorbeugt.

Sehr gerne unterstützen wir auch Sie bei der Analyse, Optimierung und Dokumentation Ihrer Unternehmensprozesse. Ein aktuelles Benchmarking in Ihrer Wettbewerbssituation kann auch unabhängig von Ihren Prozessen erstellt werden. Sie wünschen kreative und innovative Ideen? Unsere interdisziplinären Projektteams beraten Sie bei der Entwicklung neuer strategischer Ziele. Wenden Sie sich gerne an uns – zum Beispiel mit einer Kontaktanfrage über unsere neue Webseite: https://intouch-consult.de/beratung/