Kunde Bayrischer IT-Sicherheitscluster e.V.
Zeitraum des Projekts 2018
Beratertage 30
Anzahl der Berater 5

Projektinhalt

Die zunehmende Digitalisierung ermöglicht einerseits zahlreiche Innovationen und neue Geschäftsmodelle, andererseits eröffnen sich dadurch jedoch neue Möglichkeiten für Kriminelle. Dementsprechend ist der Bereich Informationssicherheit aktuell ein stark wachsender Markt und viele Unternehmen suchen – nicht nur seit der EU-DSGVO – händeringend nach Fachkräften in diesem Sektor.

Während den meisten Informatikstudenten Informationssicherheit ein bekannter Begriff aus dem Studium oder aus Praktika ist, ist es unklar, wie der Bereich bei Studierenden aus anderen Studiengängen und Fachrichtungen wahrgenommen wird. Diese Information ist folglich sehr interessant für Mitglieder aus dem Informationssicherheitsbereich – also Mitgliedern von „Bayerischer IT-Sicherheitscluster e.V.“.

Ziel des Projekts war es, zu untersuchen, wie der Bereich Informationssicherheit generell und wie Unternehmen aus dem Bereich als potentielle Arbeitgeber bei Studierenden abseits der Informatik wahrgenommen werden.

Es wurde eine Umfrage (z.B. physisch, digital oder beides) unter Studierenden der OTH Regensburg und Universität Regensburg durchgeführt und ausgewertet werden.
Die Ergebnisse wurden vom Projektteam in einer Studie (PowerPoint) aufbereitet und den Mitgliedern von „Bayerischer IT- Sicherheitscluster e.V.“ im Anschluss zur Verfügung gestellt werden.